Wie wird die Qualität eurer woom bikes sichergestellt?

Die Qualität unserer Räder steht für uns an erster Stelle. Bereits während der Entwicklung muss beispielsweise jeder Rahmen zahlreiche Belastungstests überstehen. Erst dann wird er zur Produktion freigegeben.

Zwischen Produktion und Auslieferung durchlaufen unsere Räder eine dreistufige Qualitätskontrolle – unsere Mitarbeiter*innen und Partnerbetriebe spielen dabei eine zentrale Rolle:

1. Die woom Qualitätsmanager*innen sind regelmäßig bei unseren Komponentenherstellern vor Ort, um Material- oder Verarbeitungsfehler zu erkennen und mangelhafte Teile so früh wie möglich zu eliminieren.

2. In unseren Partnerwerken werden die Bikes nach ihrem Zusammenbau einer gewissenhaften Qualitätskontrolle unterzogen. Die woom Qualitätsmanager*innen führen regelmäßig Audits bei unseren Partnern durch.

3. Bei den abschließenden Kontrollen, die wir nach Anlieferung der fertig zusammengebauten Räder in unserem zentralen Warenlager durchführen, werden unsere Räder stichprobenartig von einem Qualitätsmanager überprüft; darüber wird ein anschließender Bericht an unsere Partnerfabriken übermittelt. Daneben machen die woom Fachhändler*innen gründliche Qualitätschecks vor dem Verkauf.

Dieser Prozess soll sicherstellen, dass Qualitätsprobleme frühzeitig aufgespürt werden und somit nur einwandfreie, belastungsgerecht gebaute Räder unsere Lager verlassen, die Kindern und Eltern lange Freude bereiten.

Wurde deine Frage beantwortet? Vielen Dank für das Feedback Es gab ein Problem mit dem Übermitteln deines Feedbacks!

Brauchst du noch weitere Hilfe? Wie können wir helfen? Wie können wir helfen?